Franz Hirschmugl

Was der Tourismus von Marke lernen kann

Franz Hirschmugl

Marken wären nicht so erfolgreich, wenn sie das Leben der Menschen nicht leichter und besser machen würden. Marken geben Orientierung in einem Meer aus Produkten und Diensten, machen relevante Produkte und Angebote leichter erkennbar, verringern das Risiko von Fehleinkäufen und sorgen für bemerkenswerte Erlebnisse.

Markentechnik wie sie von global agierenden Unternehmen erfolgreich genutzt wird, kann auch zum Turbo für kleine und mittlere Unternehmen werden. Denn für Marke braucht es keine Millionen, sondern in erster Linie die richtige Haltung.

Diese Keynote wird praxisnah und unterhaltsam zeigen, wie man im Tourismus die Prinzipien von Marke nutzen kann.

Zeit

Dienstag 26. Mai,
Nachmittag

Ort

Austria Center Vienna

Franz Hirschmugl - Portrait

Jahrgang 1960. Sternzeichen Widder. Sehr neugierig. Damit ist das meiste schon gesagt, und vieles erklärt. Startet als Redakteur einer österreichischen Tageszeitung, erlernt bei klugen Lehrern die Motivforschung und die Kommunikationstheorie – und gründet dann eine Werbeagentur. Eine Allergie gegen die Oberflächlichkeit der Werbeindustrie führt zu intensiver Beschäftigung mit Marke als emotionaler Ausformung von Strategie und zur Gründung des „Instituts für Markenentwicklung“ in Graz.

Arbeitet aktuellerweise an Sozialem, Gesundem, Touristischem und Medialem – und an sich selbst. Großartig verheiratet, Vater von drei fröhlichen Kindern.